Seniorenwohnhaus Bramberg

Im Jahre 1927 wurde von der Gemeinde Bramberg das Wilhelmgut, einer der ältesten Bauernhöfe, gekauft und darin ein Altenheim eingerichtet. Aufnahme fanden vornehmlich alte, allein stehende Dienstboten aus der Landwirtschaft. Seit dem hat sich viel verändert… Unter anderem wurde 1995 ein Gemeindeverband, bestehend aus den Gemeinden Bramberg, Hollersbach, Krimml und Wald im Pinzgau gegründet, auf einem Grundstück in der Nähe des Dorfzentrums ein Seniorenwohnhaus errichtet und 2008 schließlich erweitert. Dieses mit einem großen Garten umrahmte Haus verfügt über 68 Einzelzimmer, die gegebenenfalls auf Wunsch der BewohnerInnen auch doppelt belegt werden können. Zusätzlich zum Speisesaal im Erdgeschoß, der gemeinsam mit einem öffentlichen Cafebereich und einer großzügig angelegten Eingangshalle viel Lebensraum schafft, stehen eine Kapelle, ein Frisier- und Fußpflegesaloon, Gymnastikraum, Bastelraum, sowie mehrere Wintergärten und seit dem Anbau auch zwei neue Gruppenräume zur Verfügung. Das Haus bietet vollstationäre Pflege, Kurzzeit- und Übergangspflege (nach Verfügbarkeit) sowie Essen auf Rädern an. Seit 2009 befindet sich auch eine Facharztpraxis des Internisten Dr. Bernhart im Erdgeschoß des Anbaues. Pflegedienstleiterin Claudia Ausserbichler und Heimleiter Lorenz Brandauer bemühen sich gemeinsam mit 60 engagierten MitarbeiterInnen den vorwiegend aus den Verbandsgemeinden stammenden BewohnerInnen ein attraktives „Dahoam“ zu bieten, in dem sowohl menschliches Miteinander als auch professionelle Pflege die Basis dafür sind. Ihre Ansprechpartner: Heimleitung: Lorenz Brandauer Pflegedienstleitung: Claudia Ausserbichler

-
Kontakt:
Seniorenwohnhaus Bramberg
Senningerstraße 250 - 5733 Bramberg (in Google Maps anzeigen)
Telefon: 06566/8787, Fax: 06566/8787-90,
E-Mail: swh@bramberg.at Internet: www.swh-bramberg.at
Präsentiert von Heimverzeichnis.at